Logo StadtBetriebBornheim

Bornheim: Siefenfeldchen/Königstraße Kanalneubau und Erneuerung Kanal

Das Abwasserwerk des Stadtbetriebes Bornheim beabsichtigt die Verbesserung der hydraulischen Leistungsfähigkeit der Kanalisation auf Grundlage der Generalentwässerungsplanung in den Bereichen Siefenfeldchen/Königsstraße. Hierzu wird ein Abschlagskanal im Damm der ehemaligen Freibadwiese in Richtung Bornheimer Bach neu verlegt sowie im Siefenfeldchen zwischen Hausnr. 2 und Hausnr. 7 ein Regenüberlaufbauwerk (RÜ) errichtet einschließlich eines Kanalaustausches auf einer Länge von ca. 24 m. Des Weiteren muss vor der Kanalerneuerung im Bereich des Siefenfeldchen noch das im Kanal verlegte Glasfaserkabel ausgebaut und außerhalb der Kanaltrasse neu verlegt werden.
Die Bauabschnitte werden wie folgt durchgeführt: 

Ansprechpartner für die Kanalbaumaßnahme ist Herr Pützer: 02227 9320-42

Folgende Bürgerinformation wurde im Baufeld verteilt: pdf-Datei: Bürgerinformation

Dersdorf: Kanalerneuerungen in verschiedenen Straßen

Auf Grundlage der Generalentwässerungsplanung ist die Erneuerung folgender Kanalabschnitte in Bornheim-Dersdorf erforderlich:

Der Baubeginn ist für den 08. April 2019 vorgesehen. Es wird mit einer Bauzeit bis ca. Ende 2019 gerechnet.

Die Grundstückseigentümer und Anwohner wurden mittels umfangreicher Informationen über die Baumaßnahme in Kenntnis gesetzt.

Ansprechpartner für die Kanalbaumaßnahme ist Herr Pützer: 02227 9320-42

Hemmerich: Kanalerneuerung/-sanierung in der Pützgasse

Auf Grundlage der Generalentwässerungsplanung und baulichen Zustandserfassung ist die Erneuerung und Sanierung des Kanals in der Pützgasse erforderlich. Im Zuge der Planung wurde ebenso die Notwendigkeit der Erneuerung der Wasserleitung festgestellt, so dass zur Nutzung der Synergien eine gemeinsame Ausschreibung mit dem Wasserwerk der Stadt Bornheim vorgenommen wurde.
Es handelt sich dabei um folgende Tiefbauarbeiten:
1. Erneuerung der Wasserleitung zw. Hemberger Straße und Heerweg
2. Erneuerung der Kanalisation zw. Hemberger Straße und Pützgasse Haus-Nr. 5
3. Erneuerung der Kanalisation zw. Pützgasse Haus-Nr. 17 und Heerweg
4. Linersanierung der Kanalisation zw. Pützgasse Haus-Nr. 5 und Haus-Nr. 17
5. Linersanierung der Kanalisation zw. Graben und Hemberger Straße Haus-Nr. 16
Die Baumaßnahme ist bis auf Restarbeiten, die aller Voraussicht nach erst nach den Sommerferien umgesetzt werden können fast abgeschlossen.

Ansprechpartner für die Kanalbaumaßnahme ist Herr Pützer: 02227 9320-42

Roisdorf: Donnerstein/Oberdorfer Weg/Ehrental - Erneuerung Kanal

Das Abwasserwerk des Stadtbetriebes Bornheim beabsichtigt die Verbesserung der hydraulischen Leistungsfähigkeit der Kanalisation auf Grundlage der Generalentwässerungsplanung in den Bereichen Donnerstein/Oberdorfer Weg/Ehrental. Der Beschluss zur Vergabe der Tiefbauleistungen wurde am 03.07.2019 im nicht-öffentlichen Teil des Verwaltungsrates gefasst. Mit Baubeginn, der für Anfang September 2019 geplant ist, werden zunächst die Trinkwasserleitungen erneuert. Die Anwohner werden über die geplanten Arbeiten mittels Bürgerinformationen informiert.

Ansprechpartner für die Kanalbaumaßnahme ist Herr Pützer: 02227 9320-42

Stadtgebiet Bornheim: Kanalsanierung in geschlossener und offener Bauweise

Die Kanalsanierungen 2017-18 in geschlossener und offener Bauweise werden derzeit im Stadtgebiet durchgeführt.

Ansprechpartner für die Kanalbaumaßnahme ist Herr Schumacher: 02227 9320-44

Stadtgebiet Bornheim: Instandsetzungsarbeiten an verschiedenen Abwasseranlagen

Bornheim - RÜB Kartäuserstraße, Erneuerung Beckenreinigungsanlage + EMSR Technik,
Rösberg - RÜB Proffgasse, Erneuerung Beckenreinigungsanlage,
Widdig - RÜB St. Georg Straße, Erneuerung Beckenreinigungsanlage und
Widdig – HWP Karolingerstraße, Erneuerung Rohrleitungen

Im Zuge der Instandhaltung der Regenüberlaufbecken RÜB 120 Kartäuserstraße, RÜB 350 Proffgasse und RÜB 232 Sankt-Georg-Straße wurde festgestellt, dass die Beckenreinigungsanlagen nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen und aufgrund ihres Alters/Laufzeit nicht mehr die erwünschte Reinigungsleistung zeigen, so dass beim Zurückpumpen des im Regenüberlaufbecken zurückgehaltenen mit Regen verdünnten Mischwassers in das Kanalnetz zu viele Sinkstoffe im Becken liegen bleiben, die aufwändig händisch entfernt werden müssen. Zur Lösung dieses Problems sollen die Becken RÜB 120 Kartäuserstraße und RÜB 350 Proffgasse mit neuen Rührwerken ausgestattet werden. Das heißt, dass die Feststoffe (Schlammflocken, Schlamm, Fasern, Sande usw.) im Mischwasser in Suspension gehalten werden müssen und beeinträchtigende Ablagerungen auszuschließen sind. Das Becken RÜB 232 Sankt-Georg-Straße soll eine Spülkippe zur Beckenreinigung erhalten. Des Weiteren sind in allen Anlagen die EMSR-Technikanlagen (Elektrische Mess-, Steuer- und Regelungstechnik in der Automatisierungstechnik) zu ertüchtigen. Zudem müssen die maroden Rohrleitungen im Hochwasserpumpwerk Karolinger Straße ausgetauscht werden. Zur Nutzung der Synergieeffekte wurden die vier Anlagen gemeinsam ausgeschrieben. Die Durchführung ist für den Zeitrahmen 40. KW 2018 bis etwa Ende 2019 geplant. 

Ansprechpartner für die Kanalbaumaßnahme ist Herr Hupperich: 02227 9320-43